Schlagwort-Archive: Doppelt gemoppelt

Lets Stamp: Technik

Ich war heute hin und her gerissen was ich euch zum Thema Technik zeigen soll aber ich hab mich für die “Schüttelkartentechnik” entschieden.

Bei meiner Weihnachtskarte ist heute allerdings einiges “schief” gelaufen aber ich möchte es euch nicht vorenthalten, denn nur so kann ich euch zeigen, auf was ihr bei dieser Technik achten müsst!

Bei der ersten Karte hab ich vergessen den Spruch innen rein zu stempeln, bei der zweiten hab ich den Spruch zu weit oben abgestempelt, somit wäre er vom Rahmen abgedeckt worden. Aller guten Dinge sind 3 🙂 und dann hab ich es doch noch geschafft eine Schüttelkarte richtig zu basteln… also Ihr wisst jetzt auf was Ihr achten müsst 🙂

Den Wolkenhintergrund hab ich mit einem Schwämmchen und dem ausgestanzten Zier-Etikett gewischt.

Für die Schüttelkarte benötigt ihr die Klarsichtfolie und den Schaumstoffklebestreifen.

 

So jetzt bin ich selbst schon gespannt auf die Techniken meiner Kolleginnen. Viel Spaß!

Anna

Bianca – hier bist du gerade

Jean

Moni

Regina

Sandra

Susi

Ulli

Technikworkshop

Beim letzten Workshop ging es um das Thema: Techniken. Ich hab für die Teilnehmer 3 tolle Techniken rausgesucht, die man auch gut zuhause gut nachbasteln kann.

Die Boxen für die 3 Karten hab ich aus dem neuen Herbst-/Winterkatalog, die Produkte daraus könnt ihr ab dem 1.9. erwerben.

Als erstes haben wir uns mit der Bokeh Technik beschäftigt, dabei wird der Hintergrund mit Schwämmchen und verschiedenen Stempelfarben eingefärbt, bei mir war das diesmal Limette und Türkis. Im Anschluss kann man mit dem weißen Stempelkissen die Punkte im Hintergrund auftragen.

Die zweite Kartentechnik war die Spiegeltechnik… ich finde die Schweine ja wirklich süß. Oben hab ich den Spruch mit gestempelt und unten beim spiegeln nicht. Man muss dazu das Motiv einmal ganz normal oben stempeln und zum spiegeln benötigt ihr etwas glattes, wie z.B. eine dickere Folie (Laminierte Folie) oder den Stamp a majic. Da wird das Motiv drauf gestempelt und dann unten aufs Blatt draufgedrückt, somit ergibt sich das Spiegelbild.

Als letzte Technik haben wir die Strukturpaste ausgetestet. Die Paste ist eigentlich weiß, kann aber mit den Nachfüllfläschchen in alle anderen Farben eingefärbt werden. Die Paste trocknet sehr schnell und die entsprechenden Schablonen müssen im Anschluss gleich wieder gereinigt werden.

Ich fand den Abend mit den Mädels sehr angenehm und ich glaub das Technikthema werden wir bestimmt mal wieder in einen Workshop mit aufnehmen 🙂 gerade für unsere Vielbastler ist das mal eine schöne Abwechslung und man sieht mal wieder was neues.

Wenn auch ihr Lust habt auf eine Bastelparty oder einen Workshop, schreibt mir einfach eine Mail oder abonniert meinen Newsletter (geht auch per Mail) dann seit ihr immer auf dem laufenden. Bianca.bastelspass@googlemail.com

LG Eure Bianca